Legionellen

Trinkwasseruntersuchung auf Legionellen und weitere Parameter

Mit Inkrafttreten der Ersten Verordnung zur Änderung der TrinkwV 2001 am 01. November 2011 sind Eigentümer bzw. Betreiber von Großanlagen zur Trinkwasser-erwärmung1 in der Pflicht systemische (mikrobiologische) Untersuchungen auf Legionellen durchzuführen oder durchführen zu lassen, sofern aus diesen Trink-wasser im Rahmen einer öffentlichen oder gewerblichen Tätigkeit abgegeben wird.

Wir bieten Ihnen Hilfestellung bei der Erfüllung dieser Pflichten als Ihr Ansprechpartner von der Planung über Probenahme, Organisation der Labor-untersuchungen, Bewertung der Ergebnisse bis hin zur Realisierung von Maßnahmen aufgrund der Nichteinhaltung des technischen Maßnahmewertes nach der TrinkwV.

Unsere Dienstleistungen für Sie:

  • Hilfestellung bei der vorgeschriebenen Anzeige von Großanlagen zur Trinkwassererwärmung beim zuständigen Gesundheitsamt

  • Festlegung der erforderlichen Probenahmestellen

  • Planung und Realisierung der qualifizierten Probenahme inklusive Laboranalytik in einem akkreditierten und gelisteten Labor

  • Anfertigung des gesetzlich vorgeschriebenen Untersuchungsberichtes, Bewertung der Ergebnisse, sowie die Erstellung der Mieterinformation

  • Realisierung bzw. Begleitung der technisch-hygienischen Sanierung

    • Hygienecheck der Trinkwasser-Installation gemäß a.a.R.d.T.

    • Beratung zur Kontaminationsbeseitigung

  • Gefährdungsanalyse

  • Durchführung bzw. Organisation von hygienisch-technischen Maßnahmen bei Kontaminationen

  • Erfolgskontrolle von Desinfektions- und anderen technischen Maßnahmen

  • Beratung zum bestimmungsgemäßen Betrieb einer Trinkwasser- Hausinstallation (Kalt- und Warmwasser)

  • Zusammenwirken mit den Gesundheitsämtern

 

IHRE QUALITÄT – UNSER ANLIEGEN

Folgende Erfahrungen, Qualifikationen und Zertifizierungen liegen u.a. für die Ausführung der Dienstleistungen vor:

  • Qualifizierte Probenehmer gemäß DIN EN ISO 19458 und Trinkwasserverordnung (TrinkwV 2001)

  • Geschultes und zertifiziertes Personal im Bereich Technischer Hygiene (Hygieneschulung Kategorie A nach VDI 6023 (Blatt1) für Trinkwasseranlagen)

  • Gutachterliche Tätigkeiten

  • Rechtliche Beratung durch Anwaltskanzlei

  • Zugelassenes Labor nach § 44 Infektionsschutzgesetz (IfSG)

  • Gelistete Untersuchungsstelle gemäß § 15 Abs. 4 und Bestellte Untersuchungsstelle gemäß § 19 Abs. 1 und 2 Trinkwasserverordnung

  • Nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 akkreditiertes Prüflaboratorium
    (DAR-Reg. Nr.: DAP-PL-1417.99)

 

Haben Sie Interesse? Wir beraten Sie gern.

1 Anlagen mit einem Speichervolumen von > 400 Liter und/oder einem Rohrleitungsvolumen von > 3 Liter zwischen Ausgang der TW-Erwärmung und der Entnahmestelle